Artischocken als Superfood 4x in der Woche

81

Artischocken helfen uns unsere Rüstung abzulegen

Wer an gebrochenem Herzen leidet, oder eher kaltherzig ist, für den sind Artischocken von größter Bedeutung. Regelmäßig Artischocken essen und es besteht die Möglichkeit das Herz-Chakra zu öffnen.

Jede Kränkung, jedes Gefühl ausgenutzt zu werden fügt dieser Trennwand zwischen unserem Innersten und der Außenwelt eine weitere Schicht hinzu. Es ist eine ebenso notwendige wie natürliche Überlebensstrategie. Doch wenn wir lernen unsere Rüstung Stück für Stück abzuschälen wie die Schuppen einer Artischocke, finden wir darunter ein weiches nährendes Herz vor. Das kann natürlich mühsam sein, doch wie bei der Artischocke lohnt sich die Arbeit, denn irgendwann stoßen wir auf unsere zugewandte und liebevolle wahre Mitte.

Artischocke

Artischocken gehören zu den TOP TEN

Sie sollten auf der Top Ten Liste der Super Foods stehen, denn sie sind eine der reichhaltigsten Nahrungsquellen, voller Pflanzenstoffe wie Lutein und Isothiozyanate, dazu Vitamin A, E und K, Aminosäuren und Enzyme. Als echte Stars der Vitamin B12 – Produktion wirken sie wunderbar ausgleichend auf den Darm. Sie sind auch reich an Mineralstoffen wie Silizium (in der Form von Kieselsäure), einem der Grundelemente unseres Körpers, ohne die wir nicht existieren können.

Der Magnesiumgehalt findet zu Recht viel Beachtung – zur beruhigenden Wirkung gehört allerdings noch mehr als das Magnesium. Die Artischocke enthält sedierende Pflanzenstoffe, die auf den ganzen Körper wirken, und dazu noch eine ganze Reihe ähnlich wirkender Mineralstoffe. Diese mineralische Dichte kommt insbesondere den Organen und Drüsen mit dichtem Gewebe zugute – Leber, Milz, Bauspeicheldrüse, Gehirn, Nebennieren, Schilddrüse und anderen. In der Tiefe dieser Organe sind eiserne Nährstoffreserven gespeichert, und diese Reserven füllt die Artischocke auf. Somit wirkt sie lebensverlängernd. Wow.

Hilfe für den Blutzuckerhaushalt

Und wieder erhalten wir durch unsere tollen Lebensmittel Unterstützung der Bauchspeicheldrüse. Artischocken sind nämlich die ideale Nahrung für DiabetikerInnen, Menschen, die an Hypoglykämie und anderen Störungen des Blutzuckerhaushalts leiden. Sie gehören außerdem zu den besten Nahrungsmitteln bei Nieren- und Gallensteinen, bei Kalkablagerungen und der Bildung von Narbengewebe im Körperinneren.

Artischocken als Strahlenschutz

Sehr erstaunlich ist die Schutzwirkung der Artischocken gegen Röntgenstrahlen, bei der Krebstherapie oder Zahnbehandlung. Das betrifft natürlich auch die allgemein erhöhte Strahlenbelastung, der wir heutzutage ausgesetzt sind.

Artischocke

5 TIPS:
  1. TIP: Wie schon der Titel sagt: Wenn du deutliche Ergebnisse erzielen möchtest, solltest du 4x in der Woche zum Abendessen Artischocke essen.
  2. TIP: Das Dämpfen ist die beste Zubereitung frischer Artischocken. Anschließend trennst du die Blatter ab und tunkst das dicke Ende in deinen Lieblings-Dip und ziehst es durch deine Zähne, um das Artischockenfleisch so heraus zu holen. Zuletzt legst du das Herz der Artischocke frei.
  3. TIP: Falls du Artischockenherzen im Glas kaufst, kann es sein, dass bedenkliche Inhaltsstoffe wie Zitronensäure angegeben ist (nicht zu verwechseln mit natürlicher Zitronensäure). Dann lege die Herzen über Nacht in Wasser ein, um den Gehalt der reizenden Zitronensäure zu reduzieren.
  4. TIP: Artischocken zum Abendessen unterstützen die Leber bei ihrer Selbstreinigung in den frühen Morgenstunden während des Schlafs. Am besten ist die Wirkung, wenn Artischocken zwischen 19 Uhr und 20 Uhr gegessen werden.
  5. TIP: Probiere mal einen Romanasalat zu den Artischocken. Beide Lebensmittel zusammen unterstützen die Auflösung von Nieren- und Gallensteinen.

So, das war es heute wieder mit meinem kostenlosen Inhalt für dich!

⁣⁣❤️⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣ Heute ist mein Säure Basen Haushalt Workshop gestartet ⁣⁣ Ich freue mich so sehr. So lange habe ich daraufhin gearbeitet, und nun endlich ist es soweit.

Ich wünsche dir einen tollen Sonntag, und einen angenehmen Wochenstart! Bleibe oder werde gesund!

Folge mir auch auf den sozialen Netzwerken, diese sind alle kostenlos.

>>> Mein Telegram Kanal Für alle, die im Chat mitdiskutieren möchten.
>>> Instagram 
>>> Facebook

> HIER kommst du übrigens zu meinem Podcast

Quelle: Aus dem Buch von Anthony William, Medical Food

Schreibe einen Kommentar