Die Kraft der Zitrone

76
Zitronenbaum
Zitronenbaum

Die Zitrone – schmeckt sauer, und ist eben einfach eine Zitrone.

Denkst du auch so? Dann lese auf jeden Fall weiter und erfahre so viele Tolles von der Zitrone.

Können Obst & Gemüse uns gesund machen? Ja, auf jeden Fall! Wir haben vergessen, was uns die Natur alles zu bieten hat. Viele Menschen schlucken einfach Pillen, die Genesung versprechen, und die Nebenwirkungen werden beiseite geschoben. Warum ist das so? Weil es einfach ist einfach nur eine Pille zu schlucken? Ja, das ist es. Bist du dir selbst nicht mehr wert? Eine Zitrone auszudrücken dauert (wenn du es per Hand mit einer ganz normalen Saftpresse machst), gerade mal höchstens 5 Minuten. Gönne es dir! Was fehlt ist einfach die Gewohnheit. Wenn du dir jeden Morgen eine halbe oder eine Zitrone ausdrücken würdest, wäre es irgendwann Gewohnheit, wie Zähne putzen. Wir Menschen sind eben Gewohnheitstiere! Ändere mal etwas in deiner Gewohnheit, und das regelmäßig. Dann wird die regelmäßige Veränderung auch zur Gewohnheit. So kannst du dich bzw. dein Gehirn etwas überlisten 😉

Also:

Was kann die Zitrone so alles?

Zitronen- und Limettenbäume wurzeln tief. Somit bekommt der Baum, dann die Früchte und dann bekommen wir kostbare Mineralstoffe. Durch die enthaltenen Mineralsalze und Spurenelemente wirken Zitronen und Limetten stark befeuchtend auf unseren Körper. Somit werden wir bestens mit Elektrolyte versorgt. Spuren von bioverfügbarem Natrium unterstützen den Nutzen dieser Früchte für unseren Körper ganz besonders.

Orangen, Zitronen, Limetten

Vitamin C & mehr

Zitronen und Limette bieten uns Vitamin C in sehr leicht verwertbarer Form. Der frische Saft bietet außerdem genau  das bioaktive Kalzium, das unser Körper benötigt. Die ebenfalls enthaltenen Limonoide koppeln Vitamin C und Kalzium; das steigert die Bioverfügbarkeit beider und macht den Körper insgesamt basischer, was auf so gut wie alle Krebsarten hemmend wirkt. Weiterhin haben wir noch die antioxidativ wirkenden Flavonoide.

Bei Erkältung, Grippe, Bronchitis oder sogar Lungenentzündung sollte Zitrone auf keinen Fall fehlen.

Reinigend

Zitronen und Limetten wirken stark reinigend auf Leber, Milz, Schilddrüse und Gallenblase. Sie schwemmen all die giftigen Stoffe aus, die sich durch den Umgang mit Chemikalien, Kunststoffen, Strahlungen und schlechte Ernährung in unserem Körper ansammeln.

Wenn du deinen Körper entschlacken möchtest, darf Zitrone nicht fehlen. Am besten trinkst du gleich nach dem Aufstehen ein Glas Zitronenwasser. Denn wenn die Stoffwechselschlacken und Giftdepots in den Zellen und Geweben mobilisiert worden sind, sollte am Morgen eine Spülung erfolgen, sonst bilden die Abfallstoffe wieder neue Depots und nisten sich bei dir ein.

Zitrone kann bei folgenden Krankheiten helfen:

Akne, Ängste, Augenbindehautentzündung, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Bluthochdruck, Bronchitis, chronische Ohrenentzündung, Diabetes, echte Grippe, Erkältung, Fettleibigkeit, Gallensteine, Halsentzündung, Harnwegsinfekte, Hepatitis C, Herpes, HIV-Infektion, Krebs, Lungenentzündung, Migräne, multiple Sklerose, Nebennierenschwäche, Nierenkrankheiten, Nierensteine, rheumatoide Arthritis, Rosazea, Schlaflosigkeit, Schwäche der Fortpflanzungsorgane, Staphylokokkeninfektion, unerklärliche Unfruchtbarkeit, Vorhofflimmern.

Zitrone kann bei folgenden Symptomen helfen:

Aufstoßen, Blinddarmetzündung, Blutzuckerschwankungen, starker Candidabefall, hoher Cortisolspiegel, unstillbarer Durst, Erbrechen, Fieber, Gewichtszunahme, Herzrhytmusstörungen, Husten, Kopfschmerzen, Magensäuremangel, Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Nahrungsmittelallergien, Nervosität, Ohrenschmerzen, Scheidenausfluss, Sodbrennen, Übelkeit, Verdauungsbeschwerden, Verschleimung der Nebenhöhlen, verschwommenes Sehen, Wasseransammlungen im Körper, Zahnschmerzen, Zittern.

Auch bei Traurigkeit, Sorgen oder Nöten…wenn dir etwas an die Nieren geht, muntert dich die Zitrone auf.

Probiere mal folgenden TIP aus (gerne mit BIO-Zitronen): 

Zur Reinigung

↪︎ Trinke morgens nach dem Aufwachen den Saft einer ausgepressten Zitrone auf einen Liter Wasser. Am besten stilles Wasser. Du kannst zu Beginn auch mit einem halben Liter Wasser und den Saft einer halben Zitrone beginnen, wenn dir das lieber ist. Dann warte eine halbe Stunde bis du frühstückst. In der Zeit kann die Leber alles schön putzen.

Oder du trinkst jeweils vormittags & nachmittags einen halben Liter Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone.

Es kann auch sein, dass hierbei tief sitzende Viren oder Bakterien hervor geholt werden, und du vielleicht Erkältungssymptome zeigst. Dann solltest du nicht aufhören Zitrone zu dir zu nehmen. Das kann einfach daher kommen, dass nun die tief sitzenden Dinge vorgeholt und über das Blut und dann die Niere abtransportiert werden. Und so lange diese Dinge im Blut sind, kann es zu unterschiedlichen Symptomen kommen. Also zusätzlich bitte auch ausreichend Wasser trinken, so dass der ganze Müll auch durch u.a. den Urin heraus transportiert werden kann.

Zum besseren Schlafen

↪︎ Wenn du schlecht schlafen kannst, trinke vor dem Schlafen ein Glas warmes Wasser mit Zitronen-oder Limettensaft. Dazu kannst du zum Süßen anstatt Honig z.B. den gesunden Ahornsirup nehmen.

Es ist wirklich toll, was die Zitrone alles kann. Und ohne Nebenwirkungen!

DOCH: Bitte mache es regelmäßig. Das ist der Schlüssel. Von einmal passiert schon auch etwas, aber die Regelmäßigkeit macht es aus. Was kannst du verlieren? Gar nichts. Im Gegenteil.

Irgendwann werde ich auch einmal erzählen, was Zitrone und Selleriesaft bei mir bewirkt haben. Zuvor hatten weder Schmerzmittel, noch andere ärztliche Massnahmen Abhilfe geschaffen. Jahrelang hatte ich mich gequält, und mit so einfachen Mitteln meine Lebensqualität wieder gefunden.

Wenn dir dieser oder ein anderer Artikel in irgend einer Art & Weise geholfen hat, würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen. Oder kommentiere hier. Mir würde es sehr helfen, wenn ich von dir Feedback bekomme.

So, nun wünsche ich dir wieder einen tollen Beginn in die neue Woche. Es wird ja morgens endlich wieder früher hell, und abends ist es auch wieder länger hell. Das freut mich so sehr, und gibt mir so viel Kraft. Dunkelheit mag ich gar nicht so gerne. Also: Bleibe oder werde gesund! ❤️

>> HIER KOMMST DU ZU MEINEM PODCAST

Zitronen und Limetten
Zitronen, Limetten

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar