7 Tips zu Nahrungsergänzungsmittel – wichtig oder unnötig?

89

Kaputter Boden

Nahrungsergänzungsmittel

Heute möchte ich auf das Thema eingehen, was oftmals so verpönt ist. Und gerade zu uns VeganerInnen wird gesagt: „Na, wenn du Nahrungsergänzungsmittel einnehmen musst, kann ja deine Ernährung nicht gut sein.“ Und, ganz ehrlich, das hätte ich früher vielleicht auch gesagt. Mittlerweile bin ich mehr im Thema, und weiß, dass Nahrungsergänzungsmittel ein MUSS sind. In JEDER Ernährungsweise.

Ganz interessant finde ich, dass Medikamente ohne wenn und aber eingenommen werden. Und bei wichtigen Nährstoffen als Supplemente gemeckert wird. Irre, oder?

Unsere Böden

Früher, also vielleicht noch vor 100 Jahren, waren unsere Böden Nährstoffreich und gut. In Obst & Gemüse, Hülsenfrüchten etc. waren noch hochwertige Nährstoffe in guter Menge enthalten. Damals war also BIO-Qualität ganz normal. Heute ist das leider nicht mehr so. Heute sind die Böden verunreinigt und zum größten Teil vergiftet. Das heißt, dass wir nicht mehr genügend Nährstoffe durch diese Nahrungsmittel aufnehmen. Weiterhin wird unser Körper mit Umweltgiften, Kosmetika, Röntgenstrahlen, Flügen usw. vergiftet.

Der Körper kann das einige Zeit kompensieren (vielleicht über Jahre oder Jahrzehnte), da er ein Meisterwerk ist. Er sucht andere Wege, um das Defizit auszugleichen. Gleichzeitig müssen dann natürlich auch einige  andere Funktionen minimiert werden. Denn der Körper geht strikt danach, was dich am Leben hält, alles andere wird zurückgestellt. Als Beispiel: Wenn wir früher kämpfen oder flüchten mussten, wäre es ziemlich unangebracht gewesen, wenn du gerade dann zur Toilette musst. Also wurde diese Funktion, dieser Drang in dieser Stress-Situation ausgeschaltet. Das kennst du vielleicht heute auch noch. Gerade musstest du noch zur Toilette, kurze Zeit später hast du richtig Stress und du hast den Toilettengang vergessen. Dafür sorgt also dein Körper im Normalfall, wenn du gesund bist.

Das heißt also: Wenn du nicht genügend Nährstoffe aufnimmst, kann es sein, dass bestimmte Enzyme nicht dorthin gelangen, wo sie hin sollten, weil vielleicht ein Transportmittel für das Enzym fehlt. Oder es kann ein bestimmtes Hormon nicht produziert werden. All das kann dann natürlich zu Beschwerden und Krankheiten führen, wie z.B. Rheuma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes…ja, auch die Depressionen oder bereits Unverstimmtheit, Hoffnungslosigkeit können mit einem Nährstoffmangel im Zusammenhang stehen.

Der Körper findet einige Auswege, um dir zu helfen. Das bekommst du gar nicht so mit. Am Tag passieren Millionen von Vorgänge in unserem Körper. Doch irgendwann funktioniert das nicht mehr, dann kann der Körper nichts mehr ausgleichen. Und dann kommen eben die Beschwerden & Krankheiten. Dann wird es häufig nicht auf den Nährstoffmangel zurück geführt, sondern oftmals mit „Schicksal“ erklärt, oder mit Gendefekten oder „habe ich von meiner Mutter/meinem Vater geerbt“ usw. usf.

Du hast es selbst in der Hand

Oftmals wissen viele Menschen nicht, dass sie ihre Beschwerden und Krankheiten selbst beeinflussen können. Wir denken ja erst einmal meistens an das Gute im Menschen. Doch ich muss dich enttäuschen. Diese Nahrungsmittel wurden extra so gezüchtet, um die Menschen krank zu machen. Über Jahrzehnte. Das ist Absicht. Wir werden/wurden von diesen Menschen abhängig gemacht, über Jahrzehnte. Doch du kannst selbst entscheiden, ob du diese Nahrungsmittel isst oder nicht. Jetzt fragst du vielleicht:“ Na Nicole, wenn es nichts anderes gibt, wie kann ich da entscheiden?“ Da hast du teilweise Recht. Doch du kannst BIO Nahrungsmittel kaufen, die dich sowieso satter machen als die normale Nahrungsmittel. Und: Natürlich kannst du keine Fertigprodukte essen. Denn auch darin sind bestimmte Stoffe untergemischt, die dich krank machen können.

Vielleicht denkst du dir auch: Nein, das glaube ich nicht. Wieso soll das extra gemacht werden? Na dazu gebe ich dir einen Satz, dann wirst du vielleicht geschockt sein, doch auch verstehen:

Wenn du gesund wärst bzw. alle Menschen gesund wären, würde dann noch ein Arzt, ein Krankenhaus, eine Apotheke oder die Pharmaindustrie, Krankenkasse, Politik an dir verdienen? Nein! Schau mal wie viele Existenzen daran hängen, dass die Menschen krank sind und krank bleiben. Gesund oder tot bist du nicht nützlich. Traurig, aber die Wahrheit. Und jetzt sind wir zu viele Menschen auf der Welt. Das soll nun auch erledigt werden mit Impfungen.

Sicherlich erhältst du mit der pflanzenbetonten Ernährung sehr viel mehr Nährstoffe als MischköstlerInnen. Trotzdem solltest du einiges beachten, und Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen.

Was kannst du nun tun? Meine 7 Tips

  1. Ernähre dich gut
  2. Gehe an die frische Luft
  3. Bewege dich
  4. Habe gute Gedanken
  5. Kümmere dich um deine Seelengesundheit und komme so in deine ganze Stärke (denn Konflikte entstehen oftmals aufgrund von zu wenig Selbstwertgefühl)
  6. Sei immer ehrlich (denn Ehrlichkeit währt am längsten)
  7. Liebe deinen Nächsten,  :-)! Wie? Handele so wie du auch selbst behandelt werden möchtest.

Zu all diesen Themen werde ich in meinen Kursen ausführlich eingehen. Der nächste Kurs, der gerade in Vorbereitung ist, ist der Entgiftungskurs. Vorab biete ich max. 10 Personen an mit mir persönlich zu arbeiten. Das heißt: Ich begleite einzelne Personen über mehrere Wochen bei der 4 wöchigen Entgiftung und darüber hinaus. Das wird es so nicht mehr geben. Wenn du dabei sein möchtest, kannst du dich dafür bewerben. Warum bewerben? Weil ich nur mit Menschen zusammen arbeiten möchte, die wirklich WOLLEN. Für jeden und für alles gibt es eine bestimmte Zeit im Leben. Und du musst einfach dafür bereit sein.

> HIER kannst du dir den Bewerbungstermin aussuchen

Ich rufe dich dann an, und wir schauen gemeinsam, ob dir das Programm weiterhelfen kann.

Terminkalender

Welche Nahrungsergänzungsmittel solltest du einnehmen?

Vorab ist es wichtig zu wissen, dass nicht alle Nahrungsergänzungsmittel gut sind. Zuerst solltest du schauen, dass du keine Tabletten oder Kapseln einnimmst, da diese den Magen-und Darmtrakt zusätzlich belasten. Das muss ja nicht sein. Greife lieber zu flüssigen Mitteln oder Lutschtabletten. Diese werden dann durch die Mundschleimhaut gleich ins Blut und weiter gegeben. Wenn ein Nährstoff nicht flüssig oder als Lutschtablette angeboten wird, ja, dann greife eben zu Tabletten oder Kapseln.

Dann solltest du zuvor natürlich auch wissen, von was wie viel du einnehmen solltest. Da empfehle ich bei einigen Mitteln vorab eine Blutuntersuchung durchführen zu lassen, wie bei Vitamin D oder Vitamin B12. Es ist auch wichtig den richtigen Wert messen zu lassen. Bei Vitamin B12 muss der Holo TC Wert gemessen werden (was die meisten Ärzte falsch machen, die messen nur den B12 Wert. Und dieser ist nicht aussagekräftig. Dieser Wert kann gut sein und du hast trotzdem einen Mangel). Und bei einem Mangel muss auch erst einmal aufgefüllt werden, damit der Mangel beseitigt werden kann. Erst dann kann mit der normalen Dosis gestartet werden.

So, dann wird oft gesagt, dass zu viel Vitamine eingenommen werden können. Auch das ist nicht korrekt. Es ist noch niemand an einer Vitaminose gestorben, jedoch sehr viele an einem Nährstoffmangel. Auch die Werte, die z.B. bei der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) als Richtwert angegeben werden…wie viel jeder Mensch von welchem Nährstoff zuführen sollte, sind falsch. Sie sind viel zu niedrig. Warum? Die Antwort kannst du dir nach diesem Beitrag denken, oder? Du könntest sonst gesund werden …oder bleiben.

Omega 3 vegan

Diese Nahrungsergänzungsmittel solltest du auf jeden Fall einnehmen:

Omega 3 Fettsäuren (hier kannst du auf meiner Website auch die Empfehlung anschauen, inkl. eines Gutscheins. Das Tolle an diesem Omega 3 ist, dass auch Vitamin D dabei ist. (Hier erhältst du auch 15% Rabatt mit meinem Code.)

Vitamin D (s.o. bei Omega 3), Vitamin B12, Vitamin C, Zink und einige mehr.

So, das war es heute wieder mit meinem kostenlosen Inhalt für dich! Zur Erinnerung: Komme in meinen Telegram Kanal, dort führe ich neuerdings auch Lesungen durch!

⁣⁣❤️⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣ Ich wünsche dir einen tollen Sonntag, und einen angenehmen Wochenstart! Bleibe oder werde gesund!

Folge mir auch auf den sozialen Netzwerken, diese sind alle kostenlos.

Um auf den Telegram Kanal zu kommen, musst du dir die App „Telegram“ auf dein Handy und/oder Computer laden. Die App gibt es kostenlos im Apple Store oder im Google Play Store, je nachdem wo du dir deine Apps herunter lädst. Das Telegram Zeichen sieht so aus:

Telegram

>>> Mein Telegram Kanal Dort erhältst weitere Tips & Informationen (auch zum täglichen Geschehen), du kannst mitdiskutieren, und  teilhaben an meinen Lesungen.
>>> Instagram 
>>> Facebook

> HIER kommst du übrigens zu meinem Podcast

Schreibe einen Kommentar