Weihnachtsstollen * Rezept

90

 

2.Advent

Weihnachtsstollen

Der Stollen gehört doch irgendwie zu Weihnachten dazu. Oder? Viele denken, es ist so schwer einen Stollen zu backen, dabei geht es wirklich sehr leicht. Heute gibt es von mir hier ein Rezept. Früher, als ich noch Vegetarierin war, habe ich diesen Stollen jedes Jahr an Weihnachten gebacken, weil er so lecker war. Dazu muss ich erwähnen: Ich mag diese dicke Schicht Puderzucker überhaupt gar nicht. Aber wer möchte, kann natürlich Puderzucker darüber streuen.

Ein weiterer Hinweis vorab: Ich nutze keinen weißen Zucker, aus dem Grund sieht der Teig dunkler aus als mit dem ungesunden weißen Industrie Zucker. Und normalerweise arbeite ich nie mit Ei-Ersatz, ich habe es dieses Mal das 1. Mal ausprobiert. Geht ganz gut. In Zukunft werde ich mal schauen, wie ich das noch ersetzen kann. Ich habe alle Zutaten in BIO Qualität verarbeitet.

Los geht´s:

Zutaten für den Weihnachtsstollen:

500g Mehl (Ich habe Dinkelvollkornmehl genommen)

250g Margarine oder Alsan

250g Quark oder festen Joghurt (Ich habe Haferjoghurt von “My Love My Live” genommen, weil ich kein Soja einsetzen wollte. Dieser Joghurt ist schön fest und eine tolle Alternative)

250g Rosinen (Du kannst auch insgesamt 300g Datteln und Feigen genommen, wenn du keine Rosinen magst. Oder teile es auf in je 50g Datteln und Feigen und dazu 250g Marzipan)

125g gehackte Mandeln

100g Ahornsirup oder Dattelsirup oder Agavendicksaft

100g Kokosblütenzucker oder Dattelzucker

50g getrocknete Datteln

50g getrocknete Feigen

2 Ei-Ersatz

1EL Vanille Zucker

1EL Backpulver

Je 1/2 Fläschchen Rum-, Zitronen- und ButterVanille Aroma

Puderzucker zum Bestäuben (optional)

Zubereitung des Weihnachtsstollen:

Den Backofen auf 160-180 Grad vorheizen. Und dann bei Umluft backen. Je nach Herd, das musst du ausprobieren.

Zuerst würde ich die Datteln und Feigen in kleine Stücke schneiden und zur Seite stellen. Dann die Hälfte der Margarine/Alsan Butter mit dem Kokosblütenzucker/Dattelzucker, Ahornsirup und Vanillezucker schaumig rühren. Dann bereite den Ei-Ersatz zu, so wie es auf der Verpackung steht (meistens vermischt du das Ei-Ersatz Pulver mit Sprudelwasser). Dann gibst du die Ei-Ersatz Mischung zu der Masse hinzu, ebenso nach und nach den Joghurt/Quark, das Mehl und das Backpulver. Dann gibst du die Aromen hinzu.

Danach kannst du den Teig mit den Händen weiter verarbeiten. Du gibst dann die Mandeln, Datteln, Feigen (oder für was du dich entschieden hast –>Rosinen, Marzipan) hinzu und knetest alles unter die Masse.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Weihnachtsstollen in die typische Form darauf setzen. Stelle ihn sehr hoch (indem du ihn mit beiden Händen zusammendrückst), da er beim Backen stark in die Breite geht. Ungefähr 45 Minuten backen. Je nach Herd und Gradzahl. Steche einfach mit einem Holzstäbchen in den Stollen. Wenn kein Teig mehr an dem Stäbchen hängen bleibt, ist er gut.

Kurz vor Backende die restliche Margarine/Alsan in einem Topf zerlassen. Wenn der Stollen dann fertig gebacken ist, diese warme Flüssigkeit schön vorsichtig nach und nach über den Stollen geben, z.B. mit einem Löffel. Den Stollen auskühlen lassen und dann genießen. Ich freue mich sehr über dein Feedback, wenn du den Weihnachtsstollen backst.

Ich wünsche dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Haferjoghurt

So, das war es heute wieder mit meinem kostenlosen Inhalt für dich! Wenn du zu meinem Newsletter angemeldet bist, erhältst du öfter mal ein Rezept. Möchtest du dich anmelden, damit du auch zukünftig tolle Rezepte erhältst? Dann melde dich HIER in dem Formular an.

UND: Zur Erinnerung: Komme in meinen Telegram Kanal, dort führe ich neuerdings auch Lesungen durch!

⁣⁣❤️⁣⁣⁣⁣⁣⁣⁣ Ich wünsche dir einen tollen Sonntag, und einen angenehmen Wochenstart! Bleibe oder werde gesund!

Folge mir auch auf den sozialen Netzwerken, diese sind alle kostenlos.

Um auf den Telegram Kanal zu kommen, musst du dir die App “Telegram” auf dein Handy und/oder Computer laden. Die App gibt es kostenlos im Apple Store oder im Google Play Store, je nachdem wo du dir deine Apps herunter lädst. Das Telegram Zeichen sieht so aus:

Telegram

>>> Mein Telegram Kanal Dort erhältst weitere Tips & Informationen (auch zum täglichen Geschehen), du kannst mitdiskutieren, und  teilhaben an meinen Lesungen.
>>> Instagram 
>>> Facebook

HIER kommst du übrigens zu meinem Podcast

 

Schreibe einen Kommentar