7 wichtige Nährstoffe für den Winter

Beerenstrauch im Winter: Welche Nährstoffe sind im Winter wertvoll?Wenn es wieder kälter und ungemütlicher wird, haben Erkältungsviren ihre Hochzeit. Damit du auch im Winter gesund bleibst, solltest du einiges bei den Nährstoffen beachten, um deinen Körper zu unterstützen und somit den Kampf gegen die Erkältungsviren zu gewinnen.

Möchtest du starke Abwehrkräfte haben, unterstützt du deinen Körper am besten mit Zuführung der wichtigen Nährstoffe. Am besten isst du möglichst oft frische oder frisch zubereitete pflanzliche Nahrungsmittel. Rohes oder schonend gegartes Gemüse und Obst liefern dem Körper wichtige Nährstoffe, die das Immunsystem stärken.

Womit hat es dieses Bild auf sich? Das sind wichtige Nährstoffe. Weiter unten erfährst du mehr.

Nährstoffe

Die richtigen Nährstoffe, viel Schlaf, wenig Stress und immer warme Füße

Wußtest du, dass Acerola Konzentrat 18g Vitamin C pro 100g enthält? Auch Hagebutte ist ein toller Vitamin C Lieferant, genauso wie die Sanddornbeere als Konzentrat mit 1,6g pro 100g. Orange, Zitrone, Kiwi liegen weit dahinter, mit 0,05g pro 100g. Die Zitronenschale hat immerhin 0,13g pro 100g.

Beim Gemüse hat die Paprika fast die Nase vorn. Was ganz oben steht, erfährst du weiter unten.

Auch Mineralstoffe wie Zink oder Selen sollten nicht zu kurz kommen: Zink ist in Linsen und Haferflocken enthalten. Selen finden wir in Paranüssen. 2 davon am Tag, und auch deine Schilddrüse freut sich, so nebenbei gesagt.

Für starke Abwehrkräfte solltest du natürlich zusätzlich auf ausreichend Schlaf, wenig Stress, genügend Erholungsphasen für den Körper und Bewegung achten. Ein täglicher Spaziergang an der Luft, in der Natur ist meistens schon ausreichend, du musst keinen Leistungssport treiben.

Wo findest du nun die meisten Immunsystem-stärkende Power?

Vitamin A

Das Vitamin schützt sowohl unsere Haut als auch die Abwehrkräfte. Bei einem Mangel sind viele Immunzellen weniger aktiv.

Die Hagebutte hat bei den Früchten die Nase vorn, mit 4800µg/100g. Bei den Kräutern/Gewürzen ist es der Löwenzahn mit 7900µg/100g. Beim Gemüse läuft die Karotte allen anderen den Rang ab. Roh gegessen hat sie einen Vitamin A (Beta-Carotin) von 9820µg/100g. Aber nun passe auf: Gekocht hat die Karotte sage und schreibe 93399µg/100g. Wahnsinn, oder? Mit Fett kann das Vitamin A außerdem besser vom Körper aufgenommen werden.

Darüber hinaus gehört Vitamin A wie die Vitamine E und C zu den Antioxidantien, die verschiedene positive Wirkungen auf den Körper haben.

Vitamin C

In Früchten und Obst ist das meiste Vitamin C enthalten. Bei den Früchten steht Acerola Konzentrat mit 18g/100g ganz oben. Dann kommt erst einmal lange nichts. Dann folgt die Hagebutte mit 2,23g/100g.

Acerola Kirsche hat viele Nährstoffe
Acerola Kirsche

Beim Gemüse ist es die frische Petersilie, die ganz oben steht, mit 0,16g/100g. Dann folgt die Paprika mit 0,14g pro 100g. Grünkohl hat 0,11g pro 100g, und Brokkoli 0,09g pro 100g. Alles in rohem Zustand. Ja, das kannst du alles auch roh essen.

Vitamin E

Das Vitamin ist ein wichtiger Schutz für die Zellmembranen. Ein Vitamin-E-Mangel stört die Funktion vieler Immunzellen. In Weizenkleie finden wir ganze 1600µg/100g. Hefeflocken stehen weiter vorn, mit 2500µg/100g.

Warum die Vitamine D und B6 so wichtig sind

Vitamin D

Das Vitamin, das eigentlich ein Hormon ist, schützt vor Erkältungskrankheiten. Es wird vor allem in der Haut gebildet, wenn UV-Strahlen auf sie treffen und aktiviert somit auch die Abwehrkräfte im Körper. In unseren Gefilden in Deutschland geschieht das natürlich eher im Sommer.

Die kurzen und dunklen Wintertage führen dagegen schnell zu einem Vitamin-D-Mangel, der uns somit auch anfälliger macht. Vitamin D würde ich mindestens im Winter supplementieren. Ich persönlich nehme Vitamin D ganzjährig ein. Vor Einnahme sollte das Blutbild unbedingt gecheckt werden. Sollte ein Mangel vorhanden sein, müßte der Mangel erst einmal aufgefüllt werden, bevor dann die regelmäßige Einnahme mit der „normalen“ Dosis fortgesetzt werden kann.

Dieses Wissen ist leider sehr selten bei Ärzten vorhanden, da sie darin nicht ausgebildet sind. Ich biete eine Beratung inkl. persönlicher Einnahmeempfehlung an. Auch zu Vitamin B12 wirst du anhand deiner Blutwerte beraten und aufgeklärt, auch hier inkl. persönlicher Einnahmeempfehlung. Weiterhin erhältst du spezielles Insiderwissen, mit dem du auch bei Diskussionen standhalten kannst. Na, wenn das nichts ist…!

>>Klicke hier zu deiner persönlichen Vitamin D & Vitamin B12 Beratung

Das Vitamin hilft bei der Antikörperproduktion und reguliert das Immunsystem. Gute Vitamin-B6-Lieferanten sind zum Beispiel Hefeflocken mit 2500µg/100g, Weizenkleie mit 1600µg/100g , Sojaschrot mit 1500µg/100g, aber auch Passionsfrucht Konzentrat, sowie Holunderbeerkonzentrat.

Selen

Das Spurenelement stärkt die Abwehrkräfte und schützt den Körper vor den zellschädigenden freien Radikalen. Es kann nur über die Nahrung aufgenommen werden. Selenhaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Paranüsse, wie oben bereits genannt, aber auch Linsen sind eine gute Selenquelle.

Zink

Zink ist ein wichtiger Nährstoff, ein Spurenelement, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Durch einen Mangel an Zink kommt es schneller zu Infekten und auch die Haut kann anfälliger für Entzündungen sein. Zink ist übrigens auch für die Fertilität sehr wichtig. Wir finden Zink in Roggenkeim/Flocken mit 20800µg/100g. Acerola Konzentrat weist 6199µg/100g vor, und Cashewmus pur 5160µg/100g.

Sicherlich findest du die Nährstoffe, jedes Vitamin/Mineralstoff in ausreichender Menge noch in anderen Lebensmitteln, ich zeige dir hier nur Beispiele auf, von denen ich finde, dass sie interessant sind, gerade in der veganen Vollwertkost.

Ein weiterer TIPP: Achte immer darauf, dass du warme Füße hast. Bei kalten Füßen haben Viren leichteres Spiel.

Ich hoffe, meine Informationen haben dir gefallen und du kommst gut durch den Winter!

Wie immer kannst du das alles auch auf meinem Podcast hören, der analog zu diesem Blogartikel erschienen ist.

>> HIER KOMMST DU ZU MEINEM PODCAST

Einen tollen Wochenbeginn! Bleibe oder werde gesund!

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen